TURBOLADERSCHÄDEN
DIAGNOSE, URSACHEN, ABHILFE UND VERMEINDUNG
Die häufigsten Turbolader-Schadensbilder – und wertvolle Praxis-Tipps zur Ursachenanalyse, Schadensvermeidung und – behebung.
Bei einem vermuteten Defekt des Turboladers sollte dieser nicht sofort ausgewechselt werden:
Eine (vermeintliche) Turbo-Fehlfunktion ist oft nur ein Symptom, das eigentliche Problem liegt häufig woanders.
BEFUND AUSWIRKUNGEN URSACHEN ABHILFE/VERMEIDUNG
Ölkohle im
Lagergehäuse
  • Blaurauch
  • Leistungsverlust
  • Ölverlust über Turbine und Verdichter
  • Verschmutzung des Ladeluftkühlers
  • Zusetzen der Abgasreinigungsanlage
  • Blockierung des Regelmechanismus bei verstellbaren Turboladern
  • Verwendung von ungeeignetem Motoröl (minderwertige Qualität)
  • Überhitzung des Turboladers
  • Sofortiges Abstellen des heißen Motors
  • Auf die vorgeschriebene Ölqualität achten.
  • Heißen Motor mindestens eine Minute weiterlaufen lassen.
  • Bei Tuning notwendige Maßnahmen berücksichtigen.
  • Ölspülung nur nach einem Turboladerschaden durchführen, damit keine Ablagerungen in den Schmierkreislauf gelangen.
  • Ölwanne demontieren und sorgfältig reinigen.
  • Nach Ölspülung den Turbolader erneuern.
  • Einbauhinweise beachten.
  • Ölwechselintervalle genau einhalten.
  • Ölwechselinterwalle bei Betrieb mit biologischen Kraftstoffen deutlich verkürzen.
  • Beim Austausch des Turboladers unbedingt Öl- und Ölfilterwechseldurchführen sowie Luftfilter erneuern.
  • BEFUND AUSWIRKUNGEN URSACHEN ABHILFE/VERMEIDUNG
    Ölkohleablagerung in Ölleitung
  • Blaurauch
  • Leistungsverlust
  • Totalausfall des Turbolader
  • Starke Verschmutzung des Ladeluftkühlers mit Fremdkörpern
  • Zusetzen der Abgasreinigungsanlage
  • Starke Geräuschentwicklung beim Turbolader
  • Überzogene Ölwechselintervalle
  • Verwendung von ungeeignetem Motoröl (minderwertige Qualität)
  • Falsch verlegte Ölleitungen
  • Fehlende Hitzeschilde
  • Beim Austausch des Turboladers unbedingt Ölleitungen erneuern und korrekt verlegen.
  • Auf die vorgeschriebene Qualität achten und vorgeschriebene Wechselintervalle einhalten.
  • Bei Turboladerschaden unbedingt Ladeluftkühler erneuern.
  • Bei Schaden am Turbinenrad Partikelfilter wechseln und Katalysator überprüfen.
  • Ansaugsystem sorgfältig reinigen.
  • Beim Austausch des Turboladers unbedingt Öl- und Ölfilterwechsel durchführen so wie Luftfilter erneuern.
  • Ölwechselintervalle bei Betrieb mit biologischen Kraftstoffen deutlich verkürzen.
  • Einbauhinweise beachten.
  • BEFUND AUSWIRKUNGEN URSACHEN ABHILFE/VERMEIDUNG
    Ölverbrauch durch zugesetzte Ölrücklaufleitung
  • Blaurauch
  • Leistungsverlust
  • Motoröl wird in Turbine und Verdichter gedruckt
  • Schwergängigkeit von Mechanik (Verstellung, By-Pass,
    Wastgate, …)
  • Starke Verschmutzung des Ladeluftkühlers
  • Ansammlung von Motoröl im Ladeluftkühler
  • Zusetzen der Absaugreinigungsanlage
  • Verengung oder Knick in der Rücklaufleitung
  • Zu hoher Ölstand im Motor
  • Verwendung von Dichtmasse statt des Dichtungssatzes
  • Erneuerung der Rückleitung, ohne jedoch den Anschluss am Motor zu tauschen
  • Ausschließlich den passenden Anbaudichtsatz verwenden.
  • Ölleitungen tauschen.
  • Anschluss der Rücklaufleitungen am Motor sorgfältig reinigen.
  • Ölwanne demontieren und gründlich reinigen.
  • Ladeluftkühler sorgfältig reinigen, besser erneuern.
  • Bei Schwergängigkeit der Mechanik (VTG, By-Pass, Westgate, …) den Turbolader erneuern.
  • Beim Austausch des Turboladers unbedingt Öl- und Ölfilterwechsel durchführen sowie Luftfilter erneuern.
  • Ölwechselintervalle bei Betrieb mit biologischen Kraftstoffen deutlich verkürzen.
  • BEFUND AUSWIRKUNGEN URSACHEN ABHILFE/VERMEIDUNG
    Fremdkörper-
    schaden am
    Verdichterrad
  • Schwarzrauch
  • Leistungsverlust
  • Geräuschbildung (Pfeifen)
  • Verschmutzung des Ladeluftkühlers
  • Eintritt von Fremdkörpern in den Verdichter über das Ansaugsystem
  • Komplettes Ansaugsystem sorgfältig reinigen.
  • Luftfilter erneuern.
  • Ladeluftkühler erneuern.
  • Bei Nutzfahrzeugen den Zylinderkopf des Luftpressers zerlegen und sorgfältig reinigen.
  • Fehlerspeicher auslesen und Luftmassenmesser prüfen.
  • Beim Austausch des Turboladers unbedingt Öl- und Ölfilterwechsel durchführen sowie Luftfilter erneuern.
  •   
    BEFUND AUSWIRKUNGEN URSACHEN ABHILFE/VERMEIDUNG
    Schleifspuren am Verdichterrad
  • Blaurauch
  • Leistungsverlust
  • Geräuschbildung
  • Starke Verschmutzung
    des Ladeluftkühlers
  • Zusetzen der Abgas-
    reinigungsanlage
  • Lagerschaden durch verschmutztes Öl
  • Lagerschaden durch Ölmangel
  • Erhöhter Abgasgegendruck
  • Zugesetzter Luftfilter
  • Lagerspiel der Turboladerwelle prüfen.
  • Zustand des Motoröls prüfen, falls notwendig Motorspülung vornehmen.
  • Öldruck prüfen.
  • Beim Austausch des Turboladers, unbedingt Öl- undÖlfilterwechsel durchführen sowie Luftfilter erneuern.
  •   
    BEFUND AUSWIRKUNGEN URSACHEN ABHILFE/VERMEIDUNG
    Überdreh-
    schaden / Wellenbruch
  • Schwarzrauch
  • Leistungsverlust
  • Geräuschbildung (Pfeifen)
  • Verschmutzung und Beschädigung des Ladeluftkühlers
  • Übermäßig hoher Drehzahl des Turboladers an getunten Fahrzeugen
  • Undichte Druckschläuche zwischen Turbolader und Ansaugrohr
  • Komplettes Ansaugsystem sorgfältig reinigen.
  • Kurbelgehäuseentlüftung sorgfältig reinigen bzw. erneuern.
  • Turbolader erneuern.
  • Fehlerspeicher auslesen und Luftmassenmesser prüfen.
  • Beim Austausch des Turboladers unbedingt Öl- und Ölfilterwechsel durchführen sowie Luftfilter erneuern.
  • Ladeluftkühler sorgfältig reinigen bzw. erneuern.
  • Luftansaugtrakt reinigen.
  • Ansaugsystem auf Dichtheit prüfen.
  •      
    BEFUND AUSWIRKUNGEN URSACHEN ABHILFE/VERMEIDUNG
    Turbinenrad: Fremdkörper-
    schaden an den
    Gaseintritts-
    kanten
  • Blaurauch
  • Leistungsverlust
  • Geräusche
  • Starke Verschmutzung des Ladeluftkühlers
  • Zusetzen der Abgasreinigungsanlage
  • Schwergängigkeit von Mechanik (Verstellung, By-Pass,
    Wastgate,…)
  • Motorsteuerung geht in Notlaufprogramm
  • Eintritt von Fremdkörpern in die Turbine über den Motor
  • Lose Teile im Abgaskrümmer und in der Abgasreinigungsanlage
  • Endoskopische Untersuchung der Brennräume.
  • Abgasreinigungsanlage auf Fremdkörper und Mechanische Beschädigungen prüfen.
  • Alle Leitungen des Turboladers prüfen, ggf. erneuern.
  • Ladeluftkühler prüfen, ggf. erneuern.
  • Kompensatorrohre und Krümmer prüfen, ggf. erneuern.
  • Turbolader erneuern.
  • BEFUND AUSWIRKUNGEN URSACHEN ABHILFE/VERMEIDUNG
    Fremdkörper-
    schaden am Verdichter
  • Schwarzrauch
  • Leistungsverlust
  • Geräuschbildung (Pfeifen)
  • Verschmutzung und Beschädigung des Ladeluftkühlers
  • Gelöste Ablagerungen aus der Kurbelgehäuseentlüftung
  • Eisbildung im Ansaugsystem
  • Fragmente aus vorausgegangenem Turboladerschaden
  • Undichtheit im Ansaugsystem
  • Abrasiver Verschleiß der Verdichterschaufeln
  • Komplettes Ansaugsystem sorgfältig reinigen.
  • Kurbelgehäuseentlüftung sorgfältig reinigen bzw. erneuern.
  • Turbolader erneuern.
  • Fehlerspeicher auslesen und Luftmassenmesser prüfen.
  • Beim Austausch des Turboladers unbedingt Öl- und Ölfilterwechsel durchführen sowie Luftfilter erneuern.
  • Ladeluftkühler sorgfältig reinigen bzw. erneuern.
  • Luftansaugtrakt reinigen.